„Glühwein am Glockenturm“ statt Weihnachtsmarkt

Heimelig und entspannt wird es beim Glühwein am Glockenturm. Wir schenken euch Glühwein „to go“ aus und halten auch einige schön geschmückte Plätze im Innenhof für euch bereit.

Auf Hütten und Musik verzichten wir dieses Jahr, da wir nicht wissen wie sich die pandemische Lage entwickeln wird. Stattdessen feiern wir leise 10 Jahre KG Ponyhof e.V.
Wir freuen uns, wenn ihr uns auf der Route des Glühweinwanderweges Südstadt besucht oder einfach so mit ein paar Freund:innen bei uns vorbeischneit.

Unsere aktuellen Spendenprojekte benötigen dringend Hilfe, daher kommt zahlreich und trinkt möglichst viel für den guten Zweck. Wie immer wird der gesamte Erlös gespendet.

Vom 18.11. bis 18.12.21. Montag bis Freitag: 17 bis 22 Uhr, Samstag und Sonntag: 14 bis 22 Uhr.

Eure KG Ponyhof

Hier der Link zur Facebook Veranstaltung – gerne dort zusagen, teilen und schon mal verabreden: https://www.facebook.com/events/363417202237960/

Khayelitsha e.V.

Wie in vielen Ländern auf der Welt wurde auch in Kapstadt in Südafrika ab März 2020 der Katastrophenzustand ausgerufen. Dieser wurde radikal umgesetzt. Eine Folge war unter anderem auch eine sehr starke Einschränkung der Selbstversorgung der Menschen.

Das Nobantu Centre, welches normalerweise im Bereich Berufs-, Bildungs- und Kulturförderungsmaßnahmen aktiv ist, hat umgehend darauf reagiert und seine soziale Arbeit auf die Versorgung der lokalen Bevölkerung mit einfachsten Grundbedürfnissen konzentriert. Hintergrund ist, dass viele der Anwohner im Umfeld des Centre, welche sich meist finanziell an der Armutsgrenze bewegen, mit dem Lockdown ihre Jobs verloren haben. Täglich können seitdem über das Centre durch den ehrenamtlichen Betrieb mehrerer Suppenküchen über 400 Personen mit einer warmen Mahlzeit versorgt werden, um die Versorgungsengpässe während der Pandemie zu überbrücken. Als KG Ponyhof haben wir dies mit einer Spende von 4.000 Euro unterstützt.

Weitere Informationen finden sich dazu auch unter folgendem Link: http://www.khayelitsha.de/de/neues/corona-hungerhilfe/

Gib einen virtuellen Glühwein für den guten Zweck aus!

Zum Ende des Jahres brauchen wir euch alle nochmal. Als Verein hätten uns vom Staat November- und Dezemberhilfen in Höhe von knapp 150.000€ zugestanden, die wir nach interner Abstimmung aber mit großer Mehrheit abgelehnt haben. Wir möchten unsere vielen Projekte weiterhin mit EUCH stemmen können und nicht mit Staatshilfen.

Jahrelang haben wir mit euch allen zusammen für den guten Zweck und gerne auch einen zuviel auf unserem kleinsten Weihnachtsmarkt der Stadt getrunken und dank euch unglaubliche Summen an Spendengeldern erzielt. Dieses Jahr ändern wir die Spielregeln. Statt *Saufen für den guten Zweck* heißt es *Spenden statt Saufen*. Die Regeln sind einfach: Kauft euch bei uns eine Runde virtuellen Glühwein, ladet liebe Menschen dazu ein und besteht darauf, dass sie euch dann auch einen ausgeben. Alles für den guten Zweck. 100% virtuell und 100% coronakonform. In unseren Reihen haben wir damit schon angefangen. Macht mit, damit wir auch 2020 unsere Projekte unterstützen können.

https://kgponyhofevcharity.ticket.io/pcxmb8rp/

Wer keinen virtuellen Glühwein mag, kann uns auch einfach so unterstützen. Ganz einfach per Paypal oder per Überweisung (https://kg-ponyhof.koeln/spendenkonto/)

Helft uns und spendet – nur mit eurer Hilfe können wir weiterhin für alle anderen da sein.
Bleibt gesund!
Bis bald – eure KG Ponyhof

Kinderhaus Paras Padma

Die Spendengelder vom Erlös vom kleinsten Weihnachtsmarkt der Stadt für das Kinderhaus Paras Padma in Indien waren in erster Linie für die Physiotherapie von bedürftigen Kindern und Jugendlichen bestimmt. Doch auch dieses Projekt wurde 2020 hart von Corona getroffen. So wurde das Kinderhaus unter anderem durch einen staatlichen Lockdown geschlossen und zudem im Mai von einem Zyklon getroffen und beschädigt. Aus diesem Grund wurde nach Rücksprache ein Teil der Spenden auch zum Wiederaufbau verwendet, v.a. zur Reparatur vom Dach und einigen Fenstern, um später größere Schäden zu verhindern und um die alltägliche Arbeit mit den Kindern schnell wieder aufnehmen zu können.

Auf Achse e.V.

Hallo liebe KG Ponyhof,

herzlichen Dank noch einmal für Eure Spende!
Mit Eurer Hilfe konnten im letzten Schuljahr mehrere Schülerinnen und Schüler von uns beschult werden, von denen sogar 5 SchülerInnen ihren Hauptschulabschluss erreicht haben! 🙂

Die Spendenmittel haben maßgeblich mit dazu beigetragen, dass das Schulmüdenprojekt mobile von AUF ACHSE im vergangenen Schuljahr umgesetzt werden konnte. „Auf Achse e.V.“ weiterlesen

Remando – Radio im Regenwald

Mit Eurer Hilfe und den Erlösen des kleinsten Weihnachtsmarktes 2019 konnten wir das Projekt „Remando“ unterstützen und mit dem notwendigen Equipment ausstatten, damit sie unabhängig arbeiten können.

Drei Frauen aus dem ecuadorianischen Regenwald vom Volk der Kichwa produzieren ein Radioprogramm über das Leben und die Kultur der Frauen unterschiedlicher Stämme im Amazonasgebiet „Remando – Radio im Regenwald“ weiterlesen

MagiCAMP

Meine liebe Pony-Patin Elke – meine lieben Ponys,

lange ist es her, dass wir uns persönlich gesehen haben. Wir möchten Euch im Namen all unserer Kinder und deren Eltern danken. Für Eure ehrenamtliche Arbeit, für Eure Spende – dafür, dass ihr so viel Freude und Glück in die Gesichter der Kinder und ihrer Eltern gezaubert habt. „MagiCAMP“ weiterlesen

Rugby United

Rugby United goes Japan

Anlässlich der für 2020 geplanten Olympiade in Japan haben wir für unser, durch die KG Ponyhof unterstütztes Rugby United Karnevalsprojekt, das Motto Olympia gewählt. Um mit den Kindern zusammen einen Einstieg in das Thema zu gewinnen, besuchten wir einige Wochen vor Karneval gemeinsam das Sport- und Olympiamuseum, ein Highlight, gerade weil dort so viel selber ausprobiert werden kann. „Rugby United“ weiterlesen

Start with a Friend e.V. (SwaF)

SwaF sagt Danke.

Anfang 2020 hat der Standort Köln von Start with a Friend e.V. (SwaF) 5.000 Euro von der KG Ponyhof bekommen. Die eine Hälfte sollte genutzt werden, um dadurch eine Fellow-Stelle eines neuen Projektes namens „SwaF Verein(t)“ mitzufinanzieren. SwaF Verein(t) bringt Menschen mit Einwanderungserfahrung die Vereinslandschaft in Deutschland und in Köln näher. „Start with a Friend e.V. (SwaF)“ weiterlesen

Equipment für Remando – Radio im Regenwald

Liebe Freundinnen und Freunde,

mit Eurer Hilfe und den Erlösen des kleinsten Weihnachtsmarktes konnten wir unter anderem das Projekt „Remando“ unterstützen: Drei Frauen aus dem ecuadorianischen Regenwald, Mariana Canelos und Rupay Sisa vom Volk der Kichwa und Jiyun Ukunkar von den Achuar, produzieren seit rund acht Monaten eine Radioprogramm über das Leben und die Kultur der Frauen unterschiedlicher Stämme im Amazonasgebiet. Um unabhängig arbeiten zu können, konnten wir sie mit Eurer Hilfe mit dem notwendigen Equipment ausstatten (Aufnahmegeräte, Laptop, Kopfhörer etc.) „Equipment für Remando – Radio im Regenwald“ weiterlesen

Therap e.V.

Der Verein THERAP e.V. bietet in Bergisch Gladbach-Refrath auf dem Gut Beningsfeld therapeutisches Reiten für ca. 60-70 Kinder, Jugendliche und Erwachsene an. Durch den Ausfall eines Leih-Ponys im Jahr 2019 wurde zur gleichen Zeit das neue Pferd Baby Jane in das Team des Vereins geholt, um das Angebot aufrecht erhalten zu können. Durch das dritte Pferd bekam der Verein jedoch, bedingt durch den Ausfall der Einnahmen durch den Lockdown und einige Unterbrechungen aufgrund der Corona-Pandemie, finanzielle Probleme. „Therap e.V.“ weiterlesen

Weihnachtsmarkt 2019: Seawatch e.V.

Seawatch e.V. ist eines der Projekte, welche die KG Ponyhof oft und gerne unterstützt. Am Totensonntag 2019 haben auf unserem Weihnachtsmarkt keine Musik gespielt oder einen Künstler auftreten lassen, sondern die Bühne Thomas von Seawatch überlassen, damit er von der Arbeit und dem größten Grab Europas, dem Mittelmeer, berichten kann. Die 4.000 Euro welche wir an dem Tag eingenommen haben, egal ob an der Wurstbude oder dem Glühweinstand, haben wir Seawatch als Spende überwiesen. Dies machen von ganzem Herzen und voller Überzeugung, da Seawatch mit die letzten sind, die auf hoher See einen Anstand walten lassen und Menschen vor dem Ertrinken retten. Die Staaten der EU haben ihre wenigen Schiffe zurückgezogen und den Kapitänen und Kapitäninnen von zivilen Schiffen wie denen von Seawatch drohen bei Hilfeleistung lange Haftstrafen. Diese EU sollte vor Scham versinken und den Friedensnobelpreis ganz schnell aus dem Fenster werfen.

Am Totensonntag denken wir auch an alle Menschen, die auf ihrer Flucht im Mittelmeer ertrunken sind. Im Jahr 2019 waren es nach Schätzungen mehr als 13.000 Menschen.

MagiCAMP bedankt sich

Etwas verspätet danken wir MagiCAMP für die lieben Worte!

MagiCAMP ist ein gemeinnütziger Verein mit Sitz in Bukarest (Rumänien), mit dem Zweck krebskranke Kinder und deren Familien zu unterstützen. Die KG Ponyhof hat den Verein mit den Einnahmen vom Der kleinste Weihnachtsmarkt der Stadt 2018 unterstützt. WAHNSINN, mit wie viel Energie und Freude das große MagiCAMP-Team arbeitet… Chapeau!

Hier dir Übersetzung aus dem Rumänischen:

„Wir beginnen diese Woche mit einem der lebendigsten Beweise dafür, dass Wunder wirklich geschehen, wenn ganz viele Menschen ihre Kräfte für etwas vereinen, an das sie ganz fest glauben. Es geht um „Den kleinsten Weihnachtsmarkt der Stadt“ der KG Ponyhof e.V. in Köln (https://www.facebook.com/saufenfuerdengutenzweck/)
Diese ganz normalen Menschen haben alles in Eigenregie vollbracht: Sie bauten die Weihnachtshütten auf, malten sie an, bastelten die Deko selber, schmückten den Markt, akquirierten Händler und haben dann selber Glühwein und jede Menge Leckereien an die vielen Gäste des Weihnachtsmarktes verkauft. All das wurde ehrenamtlich geleistet; unzählige Schichten wurden zwischen dem 21. November – 22. Dezember geleistet – hierbei sammelten sie für 8 soziale Projekte. Wir fühlen uns sehr geehrt, dass wir eines der ausgewählten Projekte sind. Am Ende des Weihnachtsmarktes schafften sie es, krebskranke Kinder mit einer Spende in Höhe von 13.000€ zu unterstützen.
Das sind eben die wahren Helden, im Schatten ihrer guten Taten.
Vielen lieben Dank – wir verneigen uns vor Euch!“

209.378 € für 15 Projekte und den guten Zweck. Danke!

Unser letzter und fettester Dank für das Jahr 2018 geht an die Gäste von „Der kleinste Weihnachtsmarkt der Stadt„. Ihr habt in 5 Wochen für unglaubliche 209.378 € getrunken und gegessen. 209.378 € für 15 Projekte und den guten Zweck. Danke. Danke. Und nochmal Danke ❤️💙

Kommt gut ins neue Jahr, wir freuen uns auf alles was das Jahr 2019 bereit hält. Und ab dem 23.11.2019 sehen wir uns wieder auf dem kleinsten Weihnachtsmarkt der Stadt im Hof der Lutherkirche.

Hier zur Info was wir bereits diese Woche direkt überwiesen haben:

  • 20.000 € an die Lutherkirche Suedstadt
  • 10.000 € an Georg Roloff und Uduma e.V.
  • 15.500 € an Kalangala e.V.
  • 8.000 € an Caribu Care
  • 5.500 € an Rugby United
  • 10.500 € an Paras Padma
  • 13.000 € an MagiCAMP
  • 5.500 € an die Gedenkstätte Buchenwald
  • 3.000 € an Famev
  • 4.000 € an die Tara Tierhilfe e.V.
  • 7.000 € an Banda Island
  • 5.000 € an Pune Indien
  • 5.000 € an Desert Rose
  • 5.000 € an Refugees Foundation e.V., Support for Refugees on the Run
  • 3.000 € an Sea-Watch

 

Ein paar Kosten hatten wir auch. Zum Beispiel den Einkauf der Hütten, des Glühweines, ein wenig Werkzeug, Würstchen etc. Und auch das Finanzamt bedienen wir wieder großzügig und voller Freude 😊.
Danke Ihr da draußen – es war uns ein Fest.

Lutherkirche in der Kölner Südstadt

Wir danken Sonja und Hans Mörtter für die tolle Zusammenarbeit, die Unterstützung zu jeder Zeit, und dafür, dass wir für „Der kleinste Weihnachtsmarkt der Stadt“ den fantastischen Innenhof der Lutherkirche Suedstadt nutzen können. Hans Mörtter und seine Gemeinde engagieren sich sehr intensiv für Flüchtlinge und deren Integration.

Erst hinter den Kulissen aber bekommt man mit, wie wichtig und gut seine Arbeit mit Kindern, Senioren, Armen, Kranken, Prostituierten oder Behinderten ist. Die Lutherkirche leistet tagtäglich eine immense und wichtige Arbeit hier im Veedel und darüberhinaus. Von früh am Morgen bis tief in die Nacht. Wir ziehen den Hut!

Mit 20.000€ eurer Glühweindurstigkeit des letzten Weihnachtsmarktes unterstützen wir daher die Lutherkirche und ihre wichtige, menschliche und herzliche Arbeit.
Wir freuen uns jetzt schon auf die kommende Weihnachstzeit und danken allen fleißigen Helferinnen und Helfern. Die Vorbereitungen sind bereits in vollem Gange.

www.lutherkirche-koeln.de
www.suedstadt-leben-koeln.de
www.facebook.com/lutherkirche.suedstadt

Mukta Nepal

Mukta Nepal setzt sich in erster Linie dafür ein, dass die Kinder aus Kharipati/Subidanagar (ein Dorf zwischen Bhaktapur und Nargarkot), die Möglichkeit bekommen, die Schule zu besuchen.
Aber auch das Einkommen in Nepal ist für viele Menschen so gering, dass es kaum ausreicht, um genügend Lebensmittel und Kleidung zu kaufen. Auch für eine medizinische Versorgung können viele Familien nicht aufkommen.
Hier sind wir als Verein ebenfalls tätig, um die Grundbedürfnisse der Familien zu decken. Ihr Glühwein-Fans macht es nun möglich, dass wir 10.000 € für den Wiederaufbau von Schulen nach Erdbeben in Nepal spenden können.

Wer mehr erfahren möchte sollte die Website des Vereins besuchen:
www.mukta-nepal.com

Uduma Deutschland

Uduma Deutschland leistet Beiträge zur Verbesserung der medizinischen Versorgung in strukturschwachen Regionen. UDUMA stellt Verbindungen her, zu Labors in Deutschland, zu Kliniken und Arztpraxen.
Außerdem bemüht sich der Verein um die Vernetzung mit anderen Organisationen und bestehenden Strukturen in Afrika.
Dank der vielen Weihnachtselfen, die auf Der kleinste Weihnachtsmarkt der Stadt Glühwein und Gaffel Kölsch genossen, können wir aus dem Spendentopf 10.000 € für medizinisch-technische Unterstützung spenden.

Danke an euch und mehr Infos gibt es hier:
http://www.uduma-ev.de

Team Bananenflanke Köln e.V.

Nach dem Motto Fußball kennt keine Grenzen engagiert sich der Verein speziell für behinderte und sozial benachteiligte Kinder und Jugendliche. Ein innovatives Fußballprojekt, das Spaß, Teamwork und Selbstbewusstsein unterstützt. Dank der vielen weihnachtlichen Besucher bei Der kleinste Weihnachtsmarkt der Stadt können wir aus dem Spendentopf 10.000 € an den Verein spenden.

Wer mitspielen oder mehr wissen will, hier entlang –> www.bananenflanke.koeln

VAMOS JUNTOS – Freundeskreis Deutschland Bolivien e.V.

Die Arbeit von VAMOS JUNTOS – Freundeskreis Deutschland Bolivien e.V. dient dem Ziel, die Lebensbedingungen der Schuhputzer und ihrer Familien in La Paz bezogen auf Bildung, Gesundheit und gesellschaftliche Anerkennung nachhaltig zu verbessern. Grundlage für ihre Arbeit ist das Konzept der Hilfe zur Selbsthilfe und die persönliche Begegnung und Begleitung: eine Partnerschaft auf Augenhöhe.
Wir freuen uns über die trinkreiche Unterstützung von euch auf dem kleinsten Weihnachtsmarkt der Stadt. Denn dank den fleißigen Glühweinfans können wir 10.000 Euro aus dem Spendentopf an Vamos Juntos spenden.

Mehr Infos zum Verein: www.vamosjuntos.de

Desert Rose e. V.

Desert Rose e. V. wurde im Jahr 2013 gegründet. Ziel des Vereins ist es, den Organ- und Menschenhandel in Nordafrika und dem Nahen Osten zu bekämpfen sowie den davon betroffenen Menschen zu helfen. Der Verein ist gemeinnützig und verfolgt den wesentlichen Leitgedanken der humanitären Hilfe. Dank der vielen glühweintrinkenden Gäste des Der kleinste Weihnachtsmarkt der Stadt können wir 10.000 Euro an den Verein spenden.

Wer mehr über das Engagement und die Arbeit von Desert Rose erfahren möchte: www.desertrose.info