Gib einen virtuellen Glühwein für den guten Zweck aus!

Zum Ende des Jahres brauchen wir euch alle nochmal. Als Verein hätten uns vom Staat November- und Dezemberhilfen in Höhe von knapp 150.000€ zugestanden, die wir nach interner Abstimmung aber mit großer Mehrheit abgelehnt haben. Wir möchten unsere vielen Projekte weiterhin mit EUCH stemmen können und nicht mit Staatshilfen.

Jahrelang haben wir mit euch allen zusammen für den guten Zweck und gerne auch einen zuviel auf unserem kleinsten Weihnachtsmarkt der Stadt getrunken und dank euch unglaubliche Summen an Spendengeldern erzielt. Dieses Jahr ändern wir die Spielregeln. Statt *Saufen für den guten Zweck* heißt es *Spenden statt Saufen*. Die Regeln sind einfach: Kauft euch bei uns eine Runde virtuellen Glühwein, ladet liebe Menschen dazu ein und besteht darauf, dass sie euch dann auch einen ausgeben. Alles für den guten Zweck. 100% virtuell und 100% coronakonform. In unseren Reihen haben wir damit schon angefangen. Macht mit, damit wir auch 2020 unsere Projekte unterstützen können.

https://kgponyhofevcharity.ticket.io/pcxmb8rp/

Wer keinen virtuellen Glühwein mag, kann uns auch einfach so unterstützen. Ganz einfach per Paypal oder per Überweisung (https://kg-ponyhof.koeln/spendenkonto/)

Helft uns und spendet – nur mit eurer Hilfe können wir weiterhin für alle anderen da sein.
Bleibt gesund!
Bis bald – eure KG Ponyhof

Kinderhaus Paras Padma

Die Spendengelder vom Erlös vom kleinsten Weihnachtsmarkt der Stadt für das Kinderhaus Paras Padma in Indien waren in erster Linie für die Physiotherapie von bedürftigen Kindern und Jugendlichen bestimmt. Doch auch dieses Projekt wurde 2020 hart von Corona getroffen. So wurde das Kinderhaus unter anderem durch einen staatlichen Lockdown geschlossen und zudem im Mai von einem Zyklon getroffen und beschädigt. Aus diesem Grund wurde nach Rücksprache ein Teil der Spenden auch zum Wiederaufbau verwendet, v.a. zur Reparatur vom Dach und einigen Fenstern, um später größere Schäden zu verhindern und um die alltägliche Arbeit mit den Kindern schnell wieder aufnehmen zu können.

Auf Achse e.V.

Hallo liebe KG Ponyhof,

herzlichen Dank noch einmal für Eure Spende!
Mit Eurer Hilfe konnten im letzten Schuljahr mehrere Schülerinnen und Schüler von uns beschult werden, von denen sogar 5 SchülerInnen ihren Hauptschulabschluss erreicht haben! 🙂

Die Spendenmittel haben maßgeblich mit dazu beigetragen, dass das Schulmüdenprojekt mobile von AUF ACHSE im vergangenen Schuljahr umgesetzt werden konnte. „Auf Achse e.V.“ weiterlesen

Remando – Radio im Regenwald

Mit Eurer Hilfe und den Erlösen des kleinsten Weihnachtsmarktes 2019 konnten wir das Projekt „Remando“ unterstützen und mit dem notwendigen Equipment ausstatten, damit sie unabhängig arbeiten können.

Drei Frauen aus dem ecuadorianischen Regenwald vom Volk der Kichwa produzieren ein Radioprogramm über das Leben und die Kultur der Frauen unterschiedlicher Stämme im Amazonasgebiet „Remando – Radio im Regenwald“ weiterlesen

MagiCAMP

Meine liebe Pony-Patin Elke – meine lieben Ponys,

lange ist es her, dass wir uns persönlich gesehen haben. Wir möchten Euch im Namen all unserer Kinder und deren Eltern danken. Für Eure ehrenamtliche Arbeit, für Eure Spende – dafür, dass ihr so viel Freude und Glück in die Gesichter der Kinder und ihrer Eltern gezaubert habt. „MagiCAMP“ weiterlesen

Rugby United

Rugby United goes Japan

Anlässlich der für 2020 geplanten Olympiade in Japan haben wir für unser, durch die KG Ponyhof unterstütztes Rugby United Karnevalsprojekt, das Motto Olympia gewählt. Um mit den Kindern zusammen einen Einstieg in das Thema zu gewinnen, besuchten wir einige Wochen vor Karneval gemeinsam das Sport- und Olympiamuseum, ein Highlight, gerade weil dort so viel selber ausprobiert werden kann. „Rugby United“ weiterlesen

Start with a Friend e.V. (SwaF)

SwaF sagt Danke.

Anfang 2020 hat der Standort Köln von Start with a Friend e.V. (SwaF) 5.000 Euro von der KG Ponyhof bekommen. Die eine Hälfte sollte genutzt werden, um dadurch eine Fellow-Stelle eines neuen Projektes namens „SwaF Verein(t)“ mitzufinanzieren. SwaF Verein(t) bringt Menschen mit Einwanderungserfahrung die Vereinslandschaft in Deutschland und in Köln näher. „Start with a Friend e.V. (SwaF)“ weiterlesen

#RedFriday / Blutspenden för ne joode Zweck

Hey Leute,
die Blutkonserven in Köln werden sehr knapp. Daher unser dringender Aufruf, Blut spenden zu gehen.

Unsere Aktion, die wir gemeinsam mit dem Roten Kreuz, der Gaffel Brauerei, Rugby United, der Wassermannhalle und den Bagatelle Restaurants ins Leben gerufen haben ist nur eine von vielen Möglichkeiten. Aber wenn ihr am 18. Dezember zwischen 16 und 20 Uhr Zeit habt und wenn ihr Blut spenden dürft, dann meldet euch verbindlich an unter:

https://kg-ponyhof.ticket.io/edbpabw4/

Während der Anmeldung gibt es auch Infos wer genau überhaupt Blut spenden darf. Über 18 und über 50 Kilo – so viel bereits an dieser Stelle.

Als kleinen Anreiz bekommen alle Blutspender/Innen* einen kleinen Beutel mit lecker Fassbrause aus dem Hause Gaffel, einem Sandwich aus der Bagatelle, ein Fläschchen Ponyblut nach Geheimrezept der Torburg und eine Spendenbescheinigung über 25€ für den guten Zweck. Ihr spendet Blut und tut gleichzeitig was sehr Gutes!

Und während ihr spendet, spielt euch DJ Kapellmeister ein paar entspannte Songs auf seinen Turntables in der Mega Location der Wassermannhalle.
Also auf geht’s – gibt viele Karmapunkte und tut echt nicht weh.
Eure KG Ponyhof e.V.

Location/Adresse:
Wassermannhalle
Girlitzweg 30,
50829 Köln

ABGESAGT // Der kleinste Glühweingarten der Stadt

Update: Der Glühweingarten 2020 ist abgesagt!

Was sich in diesen Zeiten anfangs noch nach einer Schnapsidee angehört hat, wurde in kleiner Runde, kurz ernsthaft überlegt, ganz schön schnell konkret. Wir waren heiß und hatten Bock. Eine Oase schaffen… mitten im Volksgarten zur Vorweihnachtszeit. Ein Hauch von Normalität und gemütliche Abende bei einem leckeren Glühwein mit Freunden. Selbstverständlich unter enormen Schutzmaßnahmen. Dabei noch Gutes tun und den Erlös am Ende an Künstler/Innen und Bedürftige spenden. Die Idee fand recht viel Anklang und von allen Seiten wurde massive Unterstützung angeboten. (Danke dafür an dieser Stelle, auch und gerade an den Hellers Biergarten im Volksgarten.)

Am Mittwoch wurde uns dieser Traum von der Bundesregierung genommen, die Gastronomie bleibt im November geschlossen. Jegliche Art von Weihnachtsmarkt oder Glühweingarten auch noch im Dezember. Wir sind etwas traurig und hätten das Ding wirklich gerne gerockt, aber die Gesundheit geht vor. 

Danke für Euer Vertrauen und die gemeinsame Vorfreude.
Bleibt gesund und kommt gut durch diesen Winter,
Eure KG Ponyhof

Moria – Appell für Menschlichkeit

Ginge es um unseren Spargel, die 12.000 Geflüchteten aus Moria wären längst in Deutschland angekommen. Menschlichkeit und der letzte Funke Grundwerte aber reichen nicht mehr dafür aus, dass wir Menschen helfen die alles verloren haben. Menschen, die nicht vor zwei Tagen alles verloren haben, sondern Menschen die schon seit vielen Jahren vor dem physischen, psychischen und materiellem Nichts stehen. Syrer, deren Häuser und Familien weggebombt wurden. Afghanen, deren Frauen verschleppt, vergewaltigt oder in einer anderen Hölle gelandet sind. Kinder, die getrennt von ihren Eltern leben, weil diese in fürchterlichen Kriegen umgekommen sind oder gefoltert werden an versteckten Orten.

Für unseren Spargel haben wir vor wenigen Monaten eine Luftbrücke eingerichtet. Trotz gefährlicher Pandemie und eines fast europaweiten Lockdowns haben wir zehntausende Erntehelfer aus Südosteuropa eingeflogen, damit das weiße Gold pünktlich aus der Erde geholt wird und wir zarte Schnitzel mit Hollandaise und Neuen Kartoffeln verputzen können. Es ist also nicht so dass wir das nicht könnten, mal eben zehntausend Menschen innerhalb Europas zu bewegen.

Deutschland hat eine humanitäre und gesellschaftliche Pflicht, Deutschland hat ein Grundgesetz und wir haben Grundwerte die es zu verteidigen gilt.
Wir dürfen nicht nur Ausländer aufnehmen die Spargel stechen, unsere Betriebe putzen, Fleisch zerlegen, Pakete ausfahren oder diese Wirtschaft irgendwie anders am laufen halten. Wir müssen zu jeder Zeit auch humanitär agieren.

Wir haben nicht nur eine Verantwortung gegenüber unseren Schnitzeln, den neuen Kartoffeln oder der Sauce Hollandaise. Es geht nicht nur darum Ausländer oder Geflüchtete in dieses Land zu holen, wenn es uns hilft oder am Ende lecker werden könnte. Es geht darum Menschen in Not zu helfen und niemand könnte das besser als eine der reichsten Industrienationen. Als dieses Deutschland, dessen größtes Problem im Moment frustrierte und dumme Menschen sind die keine Maske tragen mögen und Angst vor 5G haben.

Wir appellieren für mehr Menschlichkeit, wir appellieren für ein glückliches Leben eines jeden Kindes und wir appellieren an unseren Bundesinnenminister endlich mal sein verstecktes Herz rauszuholen.

Lasst uns nicht vergessen dass es sich in Moria um Menschen handelt in deren Adern das gleiche Blut fließt, die Gefühle, Schmerz und Ängste haben. Die gleiche Spezie Mensch, es gibt keinen Grund dass diese Menschen anders behandelt werden als wir Deutschen.

In unserem Grundgesetz steht nicht dass unser Spargel vor dem Gesetz gleich ist. In unserem Grundgesetz steht:

„Die Würde des Menschen ist unantastbar. Sie zu achten und zu schützen ist Verpflichtung aller staatlichen Gewalt.
Das Deutsche Volk bekennt sich darum zu unverletzlichen und unveräußerlichen Menschenrechten als Grundlage jeder menschlichen Gemeinschaft, des Friedens und der Gerechtigkeit in der Welt.“

So einfach ist das. Lasst das Leben für alle Menschen ein Ponyhof sein, ab sofort bitte auch für alle Menschen aus Moria.

Der Bauspielplatz Friedenspark (Baui) benötigt Unterstützung!

Die Kinder- und Jugendeinrichtung Bauspielplatz Friedenspark (Baui) kämpft besonders mit den Auswirkungen der Corona-Epidemie. Wie freuen uns dass wir EUR 3.151,- für die wertvolle Arbeit spenden können und dürfen. Das Geld wird verwandt für Hüttenbau auf dem Gelände und für zwei Ausflüge in den Sommerferien. Brückenpfeilklettern an einer alten Autobahnbrücke und einen Ausflug mit Picknick, Tretboot und Minigolf.
3.000€ kommen von der KG Ponyhof und 151 von der Band Combo3, die coolerweise die Kohle von erstatteten Konzerttickets spendet.

Wer die sehr wichtige Arbeit des Baui unterstützen möchte, spendet bitte gerne an uns, dringendst werden weitere Gelder benötigt!!!

KG Ponyhof e.V.
Sparkasse KölnBonn
Kontoinhaber: KG Ponyhof e.V.
Verwendungszweck: Baui Südstadt
IBAN: DE88 3705 0198 1935 0964 51
BIC: COLSDE33XXX
Oder auch per Paypal: https://paypal.me/kgponyhof

Einen sonnigen Tag euch Allen!

Gegen Rassismus!

Tagtäglich werden Menschen auf der ganzen Welt wegen ihrer Hautfarbe diskriminiert. George Floyd wurde vor vielen Augenzeugen Opfer von Polizeigewalt und vor laufender Kamera ermordet. Rassismus ist für viele Menschen Alltag und es gilt tagtäglich dafür zu kämpfen, dass das irgendwann nicht mehr so ist. Es gibt KEINEN Unterschied zwischen schwarzen und weißen Menschen, alle sind gleich. Nur auf Orangene würden wir herzensgerne verzichten.

Danke Bernd Höft, im Vorstand des Festkomitee Kölner Karneval, dass wir deine Zeichnung nutzen dürfen.

Pippi Langstrumpf erhält die Ehrenmitgliedschaft der KG Ponyhof e.V.

Voller Verehrung gratulieren wir Pippi Langstrumpf zu ihrem 75. Geburtstag. Wir verleihen Pippi Langstrumpf die Ehrenmitgliedschaft der KG Ponyhof e.V. für ihre Idee von Freiheit, Freundschaft, Abenteuer, Träumen, Witz und Fantasie. Pippi Langstrumpf hat uns inspiriert, ist Vorbild und bezaubert uns mit ihrer unbekümmerten und gerechten Persönlichkeit. Aussagen und Zitate gehören standardmäßig in jedes Grundgesetz der Welt. „Warte nicht darauf, dass die Menschen Dich anlächeln. Zeige ihnen wie es geht!“ Nur ein Beispiel von Hunderten, welches die Welt sicherlich ein kleines bisschen besser, schöner und bunter gemacht hat.

Pippi Langstrumpf erreichte die Nachricht von der Ehrenmitglidschaft am heutigen Morgen auf ihrem Landsitz in Bullerbü. Mit dem kleinen Onkel und Herrn Nilsson saß sie gerade beim Frühstück und aß Spaghetti. Sie nahm die Auszeichnung freudig mit den folgenden Worten entgegen: „Ein Brief! Für mich! Ein brichtiger Rief – ich meine: ein richtiger Brief? Den muss ich erst sehen, bevor ich es glaube. Ob Plutimikation oder Division – an so einem Tag soll man sich überhaupt nicht mit ‚ions‘ beschäftigen. Ich freue mich wie ein Spunk und möchte das ausprobieren mit der Mitgliedschaft. Ich bin reich wie ein Zauberer, wie soll ich das wissen, wenn ich es noch nie versucht hab? Ich hab niemals eine Mitgliedschaft gehabt, mit der ich es probieren konnte. Ich mag Ponys, ich muss es direkt Tommy und Annika erzählen.“
Herzlichen Glückwunsch Pippilotta Viktualia Rollgardina Pfefferminz Efraimstochter Langstrumpf – Du Vorbild und starkes, mutiges und aufrichtiges Mädchen!

ABGESAGT // Europa mit Herz – Demo für alle

ABGESAGT

Es wird Zeit wieder auf die Straße zu gehen, gemeinsam aus der menschlichen Mitte. In Griechenland wird auf Kinder geschossen und die humanitäre Lage ist katastrophal. In Europa.

Wir möchten das nicht hinnehmen und unseren Ärger mit einem großen Bündnis Luft machen.

Wenn wir den Mund jetzt nicht aufmachen, wann dann? Seid alle dabei…
Bitte teilt die Veranstaltung und ladet Freunde/Innen dazu ein. Danke

Wir gedenken der Opfer von Hanau

Der vielleicht schönste Tag im Jahr ist leider auch ein sehr trauriger geworden. In Hanau hat ein radikalisierter Mensch letzte Nacht 10 Menschen ermordet. Sollte sich die Rechte Gesinnung bestätigen, wäre es ein Terrorakt wie wir ihn seit der Serie der NSU-Morde nicht hatten in Deutschland.

Wir gedenken der Opfer von Hanau und trauern mit allen Angehörigen. Wir schämen uns stellvertretend für jedes perfide Menschenbild und für die Ideologie aller Rassisten. Lasst uns bitte alle sehr wachsam und auch am heutigen Tag stille Momente finden.

In Gedenken und Trauer
KG Ponyhof e.V.

Nein heißt Nein!!!

An alle da draußen die den Knall vor Allem an Karneval oftmals nicht gehört haben: NEIN HEISST NEIN!!! Frauen in Bedrängnis zu bringen, anzufassen, sexuell zu belästigen oder jegliche andere Form von Gewalt ist und bleibt das Allerletzte.

An alle Frauen da draußen. Edelgard.koeln ist ein Projekt der Kölner Initiative gegen sexualisierte Gewalt. An den Jecken Tagen gibt es an der Kirche am Zülpicher Platz einen mobilen Schutzraum, wo ihr euch jederzeit melden könnt. Dieses Mobil könnt ihr auch anrufen. Alternativ wissen die Mitarbeiter in unserer Hofburg, der Brasserie aller Kolör, ebenfalls Bescheid und ihr bekommt mit dem Code „Edelgard“ sofort Hilfe. „Nein heißt Nein!!!“ weiterlesen

Liebe deine Stadt – Danke für den Stallabriss

Ein ganz dickes Dankeschön an alle singenden Kehlen, friedlich feiernden Herzensmenschen und die besten Gäste der Welt. Das war Fasteleer von seiner schönsten Seite, traditionell, jung, wild und Kölsch.
Danke an das GLORIA THEATER für diese schöne Location, danke an unser Moderatoren-Duo Swana und Christian, Danke an den bestens aufgelegten DJ Kapellmeister und an alle anderen helfenden Hände.

Final der Dank an alle Bands:
❤️ Kasalla
💙 cat ballou
❤️ Miljö
💙 Fiasko
❤️ Kempes Feinest
💙 Planschemalöör
❤️ StadtRand
💙 Chanterella

Ihr habt euch alle selber übertroffen. Teils nüchtern und als erster sonntäglicher Gig. Viel Liebe dafür dass ihr Köln mit eurer Musik so viel bunter macht. Danke!

Equipment für Remando – Radio im Regenwald

Liebe Freundinnen und Freunde,

mit Eurer Hilfe und den Erlösen des kleinsten Weihnachtsmarktes konnten wir unter anderem das Projekt „Remando“ unterstützen: Drei Frauen aus dem ecuadorianischen Regenwald, Mariana Canelos und Rupay Sisa vom Volk der Kichwa und Jiyun Ukunkar von den Achuar, produzieren seit rund acht Monaten eine Radioprogramm über das Leben und die Kultur der Frauen unterschiedlicher Stämme im Amazonasgebiet. Um unabhängig arbeiten zu können, konnten wir sie mit Eurer Hilfe mit dem notwendigen Equipment ausstatten (Aufnahmegeräte, Laptop, Kopfhörer etc.) „Equipment für Remando – Radio im Regenwald“ weiterlesen

Herzlichen Dank und guten Rutsch!

Hey ihr unfassbaren Menschen da draußen ❤️💙,

bevor das Jahr komplett zu Ende geht wird es Zeit euch Allen einmal Danke zu sagen. Danke für euren wahnsinnigen Support und eure Unterstützung, die im Jahr 2019 einen für uns kaum fassbaren Höhepunkt genommen hat. Vorneweg, weil wir es selber noch immer nicht ganz raffen können, ihr habt in den vergangenen 12 Monaten gut 370.000€ an die KG Ponyhof gespendet oder auf unseren Feierlichkeiten umgesetzt. Irrwitzige 259.000€ davon in den vergangenen Wochen auf dem kleinsten Weihnachtsmarkt der Stadt 🌟. Ihr habt doch echt nen Hau ❤️🍀💙. „Herzlichen Dank und guten Rutsch!“ weiterlesen