Moria – Appell für Menschlichkeit

Ginge es um unseren Spargel, die 12.000 Geflüchteten aus Moria wären längst in Deutschland angekommen. Menschlichkeit und der letzte Funke Grundwerte aber reichen nicht mehr dafür aus, dass wir Menschen helfen die alles verloren haben. Menschen, die nicht vor zwei Tagen alles verloren haben, sondern Menschen die schon seit vielen Jahren vor dem physischen, psychischen und materiellem Nichts stehen. Syrer, deren Häuser und Familien weggebombt wurden. Afghanen, deren Frauen verschleppt, vergewaltigt oder in einer anderen Hölle gelandet sind. Kinder, die getrennt von ihren Eltern leben, weil diese in fürchterlichen Kriegen umgekommen sind oder gefoltert werden an versteckten Orten.

Für unseren Spargel haben wir vor wenigen Monaten eine Luftbrücke eingerichtet. Trotz gefährlicher Pandemie und eines fast europaweiten Lockdowns haben wir zehntausende Erntehelfer aus Südosteuropa eingeflogen, damit das weiße Gold pünktlich aus der Erde geholt wird und wir zarte Schnitzel mit Hollandaise und Neuen Kartoffeln verputzen können. Es ist also nicht so dass wir das nicht könnten, mal eben zehntausend Menschen innerhalb Europas zu bewegen.

Deutschland hat eine humanitäre und gesellschaftliche Pflicht, Deutschland hat ein Grundgesetz und wir haben Grundwerte die es zu verteidigen gilt.
Wir dürfen nicht nur Ausländer aufnehmen die Spargel stechen, unsere Betriebe putzen, Fleisch zerlegen, Pakete ausfahren oder diese Wirtschaft irgendwie anders am laufen halten. Wir müssen zu jeder Zeit auch humanitär agieren.

Wir haben nicht nur eine Verantwortung gegenüber unseren Schnitzeln, den neuen Kartoffeln oder der Sauce Hollandaise. Es geht nicht nur darum Ausländer oder Geflüchtete in dieses Land zu holen, wenn es uns hilft oder am Ende lecker werden könnte. Es geht darum Menschen in Not zu helfen und niemand könnte das besser als eine der reichsten Industrienationen. Als dieses Deutschland, dessen größtes Problem im Moment frustrierte und dumme Menschen sind die keine Maske tragen mögen und Angst vor 5G haben.

Wir appellieren für mehr Menschlichkeit, wir appellieren für ein glückliches Leben eines jeden Kindes und wir appellieren an unseren Bundesinnenminister endlich mal sein verstecktes Herz rauszuholen.

Lasst uns nicht vergessen dass es sich in Moria um Menschen handelt in deren Adern das gleiche Blut fließt, die Gefühle, Schmerz und Ängste haben. Die gleiche Spezie Mensch, es gibt keinen Grund dass diese Menschen anders behandelt werden als wir Deutschen.

In unserem Grundgesetz steht nicht dass unser Spargel vor dem Gesetz gleich ist. In unserem Grundgesetz steht:

„Die Würde des Menschen ist unantastbar. Sie zu achten und zu schützen ist Verpflichtung aller staatlichen Gewalt.
Das Deutsche Volk bekennt sich darum zu unverletzlichen und unveräußerlichen Menschenrechten als Grundlage jeder menschlichen Gemeinschaft, des Friedens und der Gerechtigkeit in der Welt.“

So einfach ist das. Lasst das Leben für alle Menschen ein Ponyhof sein, ab sofort bitte auch für alle Menschen aus Moria.

Der Bauspielplatz Friedenspark (Baui) benötigt Unterstützung!

Die Kinder- und Jugendeinrichtung Bauspielplatz Friedenspark (Baui) kämpft besonders mit den Auswirkungen der Corona-Epidemie. Wie freuen uns dass wir EUR 3.151,- für die wertvolle Arbeit spenden können und dürfen. Das Geld wird verwandt für Hüttenbau auf dem Gelände und für zwei Ausflüge in den Sommerferien. Brückenpfeilklettern an einer alten Autobahnbrücke und einen Ausflug mit Picknick, Tretboot und Minigolf.
3.000€ kommen von der KG Ponyhof und 151 von der Band Combo3, die coolerweise die Kohle von erstatteten Konzerttickets spendet.

Wer die sehr wichtige Arbeit des Baui unterstützen möchte, spendet bitte gerne an uns, dringendst werden weitere Gelder benötigt!!!

KG Ponyhof e.V.
Sparkasse KölnBonn
Kontoinhaber: KG Ponyhof e.V.
Verwendungszweck: Baui Südstadt
IBAN: DE88 3705 0198 1935 0964 51
BIC: COLSDE33XXX
Oder auch per Paypal: https://paypal.me/kgponyhof

Einen sonnigen Tag euch Allen!

Gegen Rassismus!

Tagtäglich werden Menschen auf der ganzen Welt wegen ihrer Hautfarbe diskriminiert. George Floyd wurde vor vielen Augenzeugen Opfer von Polizeigewalt und vor laufender Kamera ermordet. Rassismus ist für viele Menschen Alltag und es gilt tagtäglich dafür zu kämpfen, dass das irgendwann nicht mehr so ist. Es gibt KEINEN Unterschied zwischen schwarzen und weißen Menschen, alle sind gleich. Nur auf Orangene würden wir herzensgerne verzichten.

Danke Bernd Höft, im Vorstand des Festkomitee Kölner Karneval, dass wir deine Zeichnung nutzen dürfen.

Pippi Langstrumpf erhält die Ehrenmitgliedschaft der KG Ponyhof e.V.

Voller Verehrung gratulieren wir Pippi Langstrumpf zu ihrem 75. Geburtstag. Wir verleihen Pippi Langstrumpf die Ehrenmitgliedschaft der KG Ponyhof e.V. für ihre Idee von Freiheit, Freundschaft, Abenteuer, Träumen, Witz und Fantasie. Pippi Langstrumpf hat uns inspiriert, ist Vorbild und bezaubert uns mit ihrer unbekümmerten und gerechten Persönlichkeit. Aussagen und Zitate gehören standardmäßig in jedes Grundgesetz der Welt. „Warte nicht darauf, dass die Menschen Dich anlächeln. Zeige ihnen wie es geht!“ Nur ein Beispiel von Hunderten, welches die Welt sicherlich ein kleines bisschen besser, schöner und bunter gemacht hat.

Pippi Langstrumpf erreichte die Nachricht von der Ehrenmitglidschaft am heutigen Morgen auf ihrem Landsitz in Bullerbü. Mit dem kleinen Onkel und Herrn Nilsson saß sie gerade beim Frühstück und aß Spaghetti. Sie nahm die Auszeichnung freudig mit den folgenden Worten entgegen: „Ein Brief! Für mich! Ein brichtiger Rief – ich meine: ein richtiger Brief? Den muss ich erst sehen, bevor ich es glaube. Ob Plutimikation oder Division – an so einem Tag soll man sich überhaupt nicht mit ‚ions‘ beschäftigen. Ich freue mich wie ein Spunk und möchte das ausprobieren mit der Mitgliedschaft. Ich bin reich wie ein Zauberer, wie soll ich das wissen, wenn ich es noch nie versucht hab? Ich hab niemals eine Mitgliedschaft gehabt, mit der ich es probieren konnte. Ich mag Ponys, ich muss es direkt Tommy und Annika erzählen.“
Herzlichen Glückwunsch Pippilotta Viktualia Rollgardina Pfefferminz Efraimstochter Langstrumpf – Du Vorbild und starkes, mutiges und aufrichtiges Mädchen!

ABGESAGT // Europa mit Herz – Demo für alle

ABGESAGT

Es wird Zeit wieder auf die Straße zu gehen, gemeinsam aus der menschlichen Mitte. In Griechenland wird auf Kinder geschossen und die humanitäre Lage ist katastrophal. In Europa.

Wir möchten das nicht hinnehmen und unseren Ärger mit einem großen Bündnis Luft machen.

Wenn wir den Mund jetzt nicht aufmachen, wann dann? Seid alle dabei…
Bitte teilt die Veranstaltung und ladet Freunde/Innen dazu ein. Danke

Wir gedenken der Opfer von Hanau

Der vielleicht schönste Tag im Jahr ist leider auch ein sehr trauriger geworden. In Hanau hat ein radikalisierter Mensch letzte Nacht 10 Menschen ermordet. Sollte sich die Rechte Gesinnung bestätigen, wäre es ein Terrorakt wie wir ihn seit der Serie der NSU-Morde nicht hatten in Deutschland.

Wir gedenken der Opfer von Hanau und trauern mit allen Angehörigen. Wir schämen uns stellvertretend für jedes perfide Menschenbild und für die Ideologie aller Rassisten. Lasst uns bitte alle sehr wachsam und auch am heutigen Tag stille Momente finden.

In Gedenken und Trauer
KG Ponyhof e.V.

Nein heißt Nein!!!

An alle da draußen die den Knall vor Allem an Karneval oftmals nicht gehört haben: NEIN HEISST NEIN!!! Frauen in Bedrängnis zu bringen, anzufassen, sexuell zu belästigen oder jegliche andere Form von Gewalt ist und bleibt das Allerletzte.

An alle Frauen da draußen. Edelgard.koeln ist ein Projekt der Kölner Initiative gegen sexualisierte Gewalt. An den Jecken Tagen gibt es an der Kirche am Zülpicher Platz einen mobilen Schutzraum, wo ihr euch jederzeit melden könnt. Dieses Mobil könnt ihr auch anrufen. Alternativ wissen die Mitarbeiter in unserer Hofburg, der Brasserie aller Kolör, ebenfalls Bescheid und ihr bekommt mit dem Code „Edelgard“ sofort Hilfe. „Nein heißt Nein!!!“ weiterlesen

Liebe deine Stadt – Danke für den Stallabriss

Ein ganz dickes Dankeschön an alle singenden Kehlen, friedlich feiernden Herzensmenschen und die besten Gäste der Welt. Das war Fasteleer von seiner schönsten Seite, traditionell, jung, wild und Kölsch.
Danke an das GLORIA THEATER für diese schöne Location, danke an unser Moderatoren-Duo Swana und Christian, Danke an den bestens aufgelegten DJ Kapellmeister und an alle anderen helfenden Hände.

Final der Dank an alle Bands:
❤️ Kasalla
💙 cat ballou
❤️ Miljö
💙 Fiasko
❤️ Kempes Feinest
💙 Planschemalöör
❤️ StadtRand
💙 Chanterella

Ihr habt euch alle selber übertroffen. Teils nüchtern und als erster sonntäglicher Gig. Viel Liebe dafür dass ihr Köln mit eurer Musik so viel bunter macht. Danke!

Equipment für Remando – Radio im Regenwald

Liebe Freundinnen und Freunde,

mit Eurer Hilfe und den Erlösen des kleinsten Weihnachtsmarktes konnten wir unter anderem das Projekt „Remando“ unterstützen: Drei Frauen aus dem ecuadorianischen Regenwald, Mariana Canelos und Rupay Sisa vom Volk der Kichwa und Jiyun Ukunkar von den Achuar, produzieren seit rund acht Monaten eine Radioprogramm über das Leben und die Kultur der Frauen unterschiedlicher Stämme im Amazonasgebiet. Um unabhängig arbeiten zu können, konnten wir sie mit Eurer Hilfe mit dem notwendigen Equipment ausstatten (Aufnahmegeräte, Laptop, Kopfhörer etc.) „Equipment für Remando – Radio im Regenwald“ weiterlesen

Herzlichen Dank und guten Rutsch!

Hey ihr unfassbaren Menschen da draußen ❤️💙,

bevor das Jahr komplett zu Ende geht wird es Zeit euch Allen einmal Danke zu sagen. Danke für euren wahnsinnigen Support und eure Unterstützung, die im Jahr 2019 einen für uns kaum fassbaren Höhepunkt genommen hat. Vorneweg, weil wir es selber noch immer nicht ganz raffen können, ihr habt in den vergangenen 12 Monaten gut 370.000€ an die KG Ponyhof gespendet oder auf unseren Feierlichkeiten umgesetzt. Irrwitzige 259.000€ davon in den vergangenen Wochen auf dem kleinsten Weihnachtsmarkt der Stadt 🌟. Ihr habt doch echt nen Hau ❤️🍀💙. „Herzlichen Dank und guten Rutsch!“ weiterlesen

Pressemitteilung | Halbzeitbilanz: Für 2019 wird ein starkes Spenden-Ergebnis erwartet

Liebe Kölner Presse, liebe Medienvertreter,

es ist Halbzeit beim kleinsten Weihnachtsmarkt der Stadt, organisiert von der KG Ponyhof e.V.: Zweieinhalb Wochen nach Eröffnung des Marktes (am 20. November 2019 im Innenhof der Lutherkirche, Köln-Südstadt, Martin-Luther-Platz 2-4) freuen wir uns wieder über einen überaus großen Zuspruch.

Tausende Besucher haben in den vergangenen Tagen für eine tolle Stimmung und einen starken Umsatz gesorgt. Schon heute können wir absehen, dass wir die Erlöse aus 2018 übertreffen werden. Damit ist es uns möglich, wieder einen sechsstelligen Betrag für wichtige soziale Projekte zur Verfügung zu stellen. Zur Halbzeit 2019 wurden bereits Erlöse in Höhe von 138.000 Euro erzielt – im vergangenen Jahr waren es insgesamt 209.000 Euro.

Seit 2016 konnten insgesamt mehr als 350.000 Euro für den guten Zweck gespendet werden. Die zwölf Projekte, die in diesem Jahr durch den Weihnachtsmarkt unterstützt werden, findet Ihr hier im PDF

„Pressemitteilung | Halbzeitbilanz: Für 2019 wird ein starkes Spenden-Ergebnis erwartet“ weiterlesen

Die Grüngürtelrosen auf dem kleinsten Weihnachtsmarkt – 50 Cent extra

Wir haben etwas Angst vor dem was heute Abend bei uns auf der Bühne passieren wird. Um die 70 unfassbar gut aussehende junge Männer mit geölten Samtstimmen kommen uns auf Der kleinste Weihnachtsmarkt der Stadt besuchen. Die Grüngürtelrosen – Kölner Männerchor sind DAS musikalische Projekt der Stunde. In der kurzen Zeit ihres Bestehens haben sie auf großen Festivals gespielt, cat ballou in der KölnArena unterstützt und es in alle Gazetten geschafft. Es ist einmalig und beeindruckend was dort entstanden ist💚🌹.

Wir empfehlen früh zu kommen heute. Nicht nur dass der Markt mit den 70 Barden und ihrer stetig wachsenden Fangemeinde eigentlich schon am Ende seiner Kapazität wäre. Nein, die Grüngürtelrosen haben auch noch eine eigene Facebook-Veranstaltung erstellt wo sich schon viele hundert andere Menschen angekündigt haben🙈

UND die Herren spenden auch noch on Top 50 Cent für jeden getrunkenen Glühwein. Nur mal so – wir hatten schon Tage mit 2800 getrunkenen Glühweinen, das gilt es heute zu toppen😊.

Wir freuen uns auf euch🍀🌹.

Die Ponyhof-App ist da!

Wir freuen uns wie Bolle und präsentieren Euch die offizielle App der KG Ponyhof! In der App erhaltet ihr besonders schnell und bequem alle Infos rund um unsere Aktivitäten. Am besten sofort installieren und immer up to date sein. Auch der Ticketverkauf für unsere Partys & Events wird dort immer frühzeitig veröffentlicht 😉

Herzlichen Dank an die super Truppe von pixobytes.de, die wir euch für App-Entwicklungen aller Art wärmstens empfehlen!

Ponyhof-App im Google Play Store:
https://play.google.com/store/apps/details?id=de.pixobytes.kgponyhof&hl=de

Ponyhof-App im Apple App Store:
https://apps.apple.com/de/app/kg-ponyhof/id1477775598

Happy Birthday KG Ponyhof!

Gratuliert man sich eigentlich selber 🍀💐? Ach, scheissegal😅. Happy Birthday KG Ponyhof zum 6. Geburtstag 🎉🍻. Quasi Einschulung und wir laufen schon stramm auf die Pubertät zu. Das wird spannend🤪.

Viele schöne Momente durften wir in den vergangenen 6 Jahren erleben, wir waren selber oftmals verwundert wie viel Freude so ein schnödes Vereinsleben einem bereiten kann. Der Dank gilt euch Allen da draußen, die ihr unsere Parties besucht, die ihr Glühwein für den guten Zweck trinkt und die ihr für mehr Menschlichkeit mit uns demonstriert habt✌️.

Unser vielleicht schönster Tag war im Sommer 2015. Wir haben eine fette illegale Party auf der schrägen Wiese gemacht (Sorry Stadt Köln❤️💙). Wetter war Mega, Kasalla und Fiasko in absoluter Höchstform, das Kölsch schmeckte an dem Tag besonders gut und alle Leute waren so unglaublich gut drauf ☀️🍻🍀.

Später haben wir dann eine musikalische Parade durch die Südstadt gemacht und Kasalla noch einen Song gesungen, die gerade entspannt in der Sonne auf einer Terrasse saßen…

Habt alle einen schönen Tag und trinkt einen mit 💙☀️❤️.

2000 qm Ponyhof-Wald auf Kölner Grund

// Update 23.11.2019 //

Wir haben es getan. Gemeinsam mit der Stadt Köln haben wir am 23.11.2019 2000qm feinsten Pony-Wald gepflanzt.

// Update Ende //

Wir stehen voll auf Bäume und wir stehen voll auf die Stadt Köln. Liegt also kaum etwas näher, als mit der Stadt Köln, in der Stadt Köln, einen Teil Kölner Wald zu pflanzen. Damit wir auch morgen noch kraftvoll durchatmen können.

Unser Ziel: 1500qm Ponyhof-Wald auf Kölner Grund. 100qm haben wir durch nette Spender bereits zugesagt bekommen. Für nur 4€ gibt es einen qm Kölner Wald. Helft uns dabei unser Ziel zu erreichen und spendet was das Zeug hält. Ab 20€ schicken wir euch auch ein Zertifikat. Ideal zum Geburtstag oder denkt auch schon an Weihnachten. Gibt es ein cooleres Geschenk als ein Stück aufgeforsteten Wald in Köln? Zertifikatswunsch bitte an info@kg-ponyhof.de senden. „2000 qm Ponyhof-Wald auf Kölner Grund“ weiterlesen

Live-Musik bei „Der kleinste Weihnachtsmarkt der Stadt 2019″

Am Mittwoch (20.11.) geht es los…

Es lohnt sich jeden Tag vorbeizuschauen und bei den unterschiedlichsten Tönen mit uns für den guten Zweck zu trinken und essen. Welche Künster wann auf unserer Bühne stehen, erfahrt ihr auf unserer Facebookseite immer erst am Tag selbst. Vorfreude ist ja bekanntlich die schönste Freude 😉 „Live-Musik bei „Der kleinste Weihnachtsmarkt der Stadt 2019″“ weiterlesen

Tausend Dank Ihr Rockerseelen! | ROCK – alles andere ist Karneval.

Mindestens 3 Gründe haben uns Antrieb für diese Party gegeben: Unsere ureigene Liebe zum ROCK, der Wunsch, ein paar weiteren Rockerseelen ’nen feinen Abend zu bescheren und die Möglichkeit, ein paar Kröten für gute Zwecke zu sammeln…

Nach dem, was wir von Euch so gehört und gesehen haben, hat das mit dem „feinen Abend“ ganz gut geklappt 😉 Wir selber hatten sowieso schon seit dem ersten Orga-Treffen vor 6 Monaten unseren Spaß und am Ende sind auch noch über 2.000 Euro für die Spendenprojekte der KG Ponyhof e.V. zusammengekommen.

Das ist in allen Punkten 100% mehr als je von uns erwartet und wir sagen Euch TAUSEND DANK! Ihr seid die Besten! Bis bald mal wieder…

Öffentlicher Stammtisch – Tanz in die Einheit | 2.10., 19 Uhr

Location: Großmarkt Köln, Marktstraße 10, 50968 Köln, Auf der Karte das grüne Kreuz

Am Mittwoch (2. Oktober) ist unser öffentlicher Stammtisch auf dem Kölner Großmarkt. Innen und außen werden wir den eher kühleren Temperaturen trotzen. Zum wärmen gibt es neben Gin Tonic oder leckerem Gaffel Kölsch auch schon den ersten Kessel unseres derbe leckeren Weihnachtsmarkt-Glühweins. „Öffentlicher Stammtisch – Tanz in die Einheit | 2.10., 19 Uhr“ weiterlesen

Bass gegen Hass @ Südstadt Safari | 28.9.2019

Bass gegen Hass ist ein gemeinnütziges Projekt von bunten Menschen für tolerante Menschen.

Zu elektronischer Musik tanzen wir am Tag der Südstadt Safari bunt & fröhlich für eine bessere Welt. Jeglicher Gewinn und gern gesehene Spenden des Tages gehen an die Niehler Freiheit e.V.

Zeitraum etwa 15 bis 23 Uhr. Der genauere Ort wird kurzfristig bekannt gegeben. Hier der Link zur Facebook Veranstaltung.

Freiheit | Kultur | Akzeptanz | Toleranz

Artists:
Wilhelmsøn
KG Ponyhof | Late Breakfast 001
MaDi & Kluke
KG Ponyhof | Gang&Gebe
PitterPidy | KG Ponyhof
Neofunk | KG Ponyhof
TwoGather
Gang&Gebe | Mund zu Mund

Eure KG Ponyhof e.V. & Gang&Gebe

Außerordentlicher Stammtisch | Ebertplatz | 3.9. ab 19 Uhr

Ein öffentlicher Stammtisch außer der Reihe. Dafür aber umso schöner und mitten am Ebertplatz. Wir treffen uns bei Sam, dem sympathischen Wirt, der nach der tödlichen Attacke gegen einen Afrikaner rassistischen Anfeindungen und falschen politischen Attacken ausgesetzt war. Die Location ist der Hammer! Im Aussenbereich haben wir viele Platz mit freiem Blick auf den Ebertplatz und den Brunnen. Und innen gibt es sogar was Kulturelles geboten.

Ja, dieser Stammtisch ist auch ein Statement und wir würden uns freuen wenn Hunderte oder Tausende Menschen kommen. Denn eins sollte, egal was passiert, niemals einen Platz in unserer Mitte bekommen: Rassismus, Faschismus oder Hetze gegen Menschen mit anderer Hautfarbe.

Aus verschiedenen Gründen ist der Tag des Stammtisches erstmals ein Dienstag und einmalig kein Mittwoch. Wir bitten um euer Verständnis (Es gibt auch keine Stempel). Kommt einfach auf 7-8 Kölsch vorbei und feiert ein wenig die coole Location African Drum und Ebertplatz mit uns.

Eure KG Ponyhof e.V.

Öffentlicher Stammtisch am 7. August

Location: Großmarkt Köln, Marktstraße 10, 50968 Köln, Auf der Karte das grüne Kreuz

Ein zünftiger Stammtisch wird es am 7. August. Wir treffen uns ab 19 Uhr in den Tiefen des Großmarktes zum geselligen Tête-a-tête. Es gibt kalte Getränke von Kölsch über Vino bis Gin Tonic, Grillwürstchen, vegetarische Paella und DJ Vossi legt seine Lieblings-Sommerhits auf. Essen und trinken verkaufen wir für kleines Geld, der Überschuss wird gespendet.

Der Stammtisch ist öffentlich, jede/r kann auf ein paar Getränke vorbeikommen.

Anfahrt am Besten mit dem Fahrrad. Alternativ mit dem Bus ab Chlodwigplatz (Linie 132 oder 133), sind nur zwei Stationen zur Haltestelle Marktstraße. Von dort 5 Minuten zu Fuß. Auch ein E-Roller bietet sich zur Anreise an. Mit Auto oder Taxi könnt ihr ebenfalls direkt auf das Gelände fahren, nicht von der Schranke abhalten lassen.

Bis Mittwoch.