Viel Geld für viele gute Zwecke – fettes Danke!

Wir haben fleißig alles abgebaut und gerechnet und sind glücklich, unseren Spendenprojekten 91.565 Euro als Erlös vom Der kleinste Weihnachtsmarkt der Stadt überweisen zu können.

Danke an euch alle, die für den guten Zweck getrunken oder gesoffen haben – trotz des oft bescheidenen Wetters…

Unsere Spenden gehen an:

4.000 Euro für Dar Para Dar,
3.500 Euro für Agora Köln e.V.,
4.400 Euro für Akademie für Resilienz und Traumaberatung A.R.T. e.V.,
3.500 Euro für den Förderverein der LVR-Louis-Braille-Schule Düren e.V.,
8.000 Euro für Happy Senegal Kids Education,
1.800 Euro für die Jecke Öhrcher KG von 2014 e.V.,
7.000 Euro für Kalangala Kinder e.V.,
9.000 Euro für Notruf Köln – Frauen gegen Gewalt e.V.,
9.000 Euro für TraumaAid Germany e.V.,
1.500 Euro für Lateinamerika – Allerweltshaus Köln e.V.,
6.500 Euro für Future.Empowerment.Africa e.V.,
7.000 Euro für das Kinder- und Jugenzentrum Meschenich,
2.480 Euro für die Kölner Senioren Gemeinschaft e.V.,
3.500 Euro für das SAGE Hospital,
2.700 Euro für die Jugendhilfe Raphaelshaus – Kurt Hahn Gruppe,
2.885 Euro an Zeit für Heldinnen e.V.,
5.000 Euro an Kania e.V.,
7.000 Euro an SeiStark e.V.,
3.000 Euro vom Erlös vom Totensonntag ging zudem an Sea-Watch.

Eure KG Ponyhof

Der kleinste Weihnachtsmarkt der Stadt | 2023

Der kleinste Weihnachtsmarkt der Stadt im Innenhof der Kartäuserkirche

Start: 22.11.2023 / Ende: 20.12.2023

In 2023 sind wir einen Monat im wunderschönen Innenhof der Kartäuserkirche (Kartäusergasse 7, 50678 Köln) für euch und den guten Zweck da. Es wird besinnlich und feuchtfröhlich. Wir trinken wieder für eine bessere Welt und der gesamte Erlös kommt verschiedenen guten Zwecken zugute. Jede gearbeitete Stunde ist ehrenamtlich.

Hier geht’s zum Kalendereintrag von Der kleinste Weihnachtsmarkt der Stadt 2023

Hier findest du alle 18 Projekte, denen die diesjährigen Erlöse zugutekommen werden.

TraumaAid Germany e.V.

Als 2017 im Nord-Irak ca. 2 Mio. Geflüchtete und vom IS vertriebene Menschen aufgenommen wurden, begann TraumaAid e.V. mit der Ausbildung von Psycholog*innen und Sozialarbeiter*innen in den Flüchtlingscamps. Angepasst an die Situation vor Ort waren EMDR (Eye Movement Desensitization & Reprocessing) und TPSS+ (Trauma Psycho Social Support Plus) äußerst hilfreiche Methoden der Traumatherapie und -beratung für Kinder, Jugendliche und Familien. Die Corona-Krise und dann der Krieg in der Ukraine haben die Ausbildungsgänge unterbrochen und verlangsamt – für die Menschen in der ebenfalls nach wie vor von Krisen geschüttelten Region Irak ein schwieriges Problem. Sie bekommen schlicht weniger Unterstützung, weil weniger Fachkräfte ausgebildet werden konnten. Die Spende vom kleinsten Weihnachtsmarkt trägt dazu bei, die angefangene Arbeit weiterzuführen und zwei Seminarserien zu einem fachlich guten und runden Ende zu bringen. Besonders die Kinder, die seit Jahren unter für uns schwer vorstellbar kargen Lebensbedingungen leiden, werden davon profitieren.

Frauen gegen Gewalt e.V.

Der Verein Frauen gegen Gewalt e.V. arbeitet seit 45 Jahren ehrenamtlich und ohne Regelfinanzierung durch öffentliche Gelder. Von den Spendengeldern der KG Ponyhof e.V. sollen zum einen die wichtigsten laufenden Kosten für das Jahr 2024 finanziert werden, damit der Verein sich keine Sorgen machen muss um die Miete des Beratungsraumes, das Telefon und das Internet. Zum anderen soll das Projekt der ‚Heilsamen Körpererfahrung nach traumatischen Erlebnissen‘, dass der Verein seit 13 Jahren in Kooperation mit einer traumasensiblen Physiotherapeutin anbietet, für ein Jahr abgesichert werden.

Kalangala Kinder e.V.

Der Verein Kalangala Kinder e.V. unterstützt das Kalangala Aids Children`s Project auf den Sesse Inseln im Viktoriasee in Uganda. Es handelt sich um ein Projekt von Einheimischen für Einheimische, das sich ehrenamtlich den verarmten HIV-positiven Kindern und deren Familien annimmt. Die Ziele sind Aufklärung über HIV/AIDS, Stigmatisierung entgegenwirken, Schulbildung sicherstellen, Hilfe zur Selbsthilfe durch Schulung in Kleinviehhaltung und Gemüseanbau, so wie Sicherstellen der medizinischen Versorgung. Wir unterstützen das Projekt mit Geld-und Sachspenden. Ziel ist es, ein Schulungs- und Begegnungszentrum und eine kleine Landwirtschaft zu errichten. Der Bau des Hauptgebäudes, das als Schulungs- und Begegnungszentrum dienen soll, hat bereits begonnen. Die Spende der KG Ponyhof wird eingesetzt, um den nächsten Bauabschnitt zu realisieren.

Jecke Öhrcher KG e.V.

Die Jecke Öhrcher KG e.V. ist ein Karnevalsverein für Menschen mit und ohne Hörschädigung. Der Verein setzt sich dafür ein, in der Gesellschaft ein Bewusstsein für Menschen mit Hörschädigung zu schaffen, insbesondere im Karneval. Die Spende der KG Ponyhof finanziert den Druck des Wimmelbuchs „Meine Hörklinik“ im Maxi-Format mit. In dem Buch können Kinder verschiedene Szenen aus der HNO Klinik und ihrem Alltag entdecken: Hörtest, Sprachentwicklungsdiagnostik, Operation, Kindergarten, Schule, Karneval und vieles mehr. Durch das größere Format kann das Buch dann auch in Kindergärten und Schulen oder mit anderen Kindergruppen genutzt werden. So können Kinder und Erwachsene ins Gespräch kommen zum Beispiel darüber, warum das Kind Hörgeräte oder ein Cochlea Implantat trägt und was es in der Klinik immer macht.

Jugendhilfe Raphaelshaus – Kurt Hahn Gruppe

Das Raphaelshaus Jugendhilfe-Zentrum in Dormagen bietet circa 250 Kindern professionelle und individuelle Hilfe an. Die Kurt Hahn Gruppe ist eine der Wohngruppen im Zentrum. In dieser wird intensiv pädagogisch mit 7 Jungen, die mehrfache sozialemotionale Auffälligkeiten aufweisen, gearbeitet. Das Hauptaugenmerk in der Arbeit ist die erlebnispädagogische Ausrichtung. Insgesamt werden zwischen 60 und 70 Outdoortage im Jahr angestrebt. Das bedeutet, dass mit den Jungen Radtouren, Wanderexpeditionen, Kanutouren und feste Lager in der Natur gemacht werden. Im Alltag wird viel Sport gemacht und an den Wochenenden finden zusätzlich Kurztrips statt, an denen Felsen beklettert, wilde Höhlen besichtigt werden und kürzere Wander- und Radexpeditionen Platz finden. Diese Touren finden immer in Zelten statt, sodass man so mobil wie möglich ist. Mit der Spende vom kleinsten Weihnachtsmarkt der Stadt wird für einen Teil der Outdoor-Ausrüstung neu angeschafft.

Allerwelthaus Köln e.V.

Das Projekt „Cafecito p’al corazoncito“ (Käffchen fürs Herzchen) wurde durch einen ehemaligen Mitarbeiter des Allerweltshaus im Februar 2023 in Tapachula, Chiapas (Mexico), gegründet. Es richtet sich an die zahlreichen Menschen, die auf ihrem Weg von Süd- und Mittelamerika, auf der Suche nach einem besseren Leben, in die USA oder nach Mexico gelangen wollen. Gerardo und sein Team versorgen an zwei Tagen im Monat jeweils ca. 150 Erwachsene und Kinder mit Kaffee, Kindergetränken, Keksen und anderen Lebensmitteln. Gleichzeitig bieten sie ein kleines Theaterprogramm oder einen Film an. Mit der Spende der KG Ponyhof können 10 Monate ausreichend Lebensmittel und Getränke dafür gekauft und im Allerweltshaus ein langfristiges Patenschaftssystem entwickelt werden.

Mehr Infos hier: https://www.allerweltshaus.de/aktuelles/patenschaften-fuer-cafecito-pal-corazoncito-gesucht

A.R.T. e.V. – Akademie für Resilienz und Traumaberatung

A.R.T. e.V. bietet in Köln und Umgebung eine „Erste Hilfe für die Seele“ für Kinder von 6-12 Jahren an. Dies ist eine psychosoziale Unterstützung zur Resilienzförderung für Flüchtlingskinder, Kinder mit Migrationshintergrund sowie für alle Kinder, die traumatische, schlimme Dinge erleben mussten. Ziel ist es, „Hilfe zur Selbsthilfe“ zu leisten: die Selbstheilungskräfte der Kinder so zu stärken, dass sie ihre schlimmen Erlebnisse aus eigener Kraft verarbeiten können.

Dar para Dar

Das Programm „Una Casa A La Vez“ des Vereins Dar para Dar konzentriert sich auf die Schaffung besserer Lebensbedingungen für benachteiligte Familien in Guatemala. Sie tun was sie können, um Familien dabei zu helfen, ihre Kinder unter akzeptablen Lebensbedingungen aufzuziehen. Egal ob es um große Projekte wie den Bau eines neuen Hauses geht oder um die Deckung kleinerer Bedürfnisse wie z.B. die Bereitstellung eines Gasofens, gefiltertes Wasser oder den Anbau einer Küche. Denn ein Haus wird erst zu einem Zuhause, wenn Kinder das haben, was sie für ein gesundes Wachstum und eine gesunde Entwicklung brauchen

Kinder und Jugendzentrum Meschenich

Im Garten der Thomaskirche, der an das Kinder- und Jugendzentrum Meschenich grenzt, soll ein Lehrgarten geplant und umgesetzt werden. Die Thomaskirche wird aktuell als Begegnungsort für alle Meschenicher*innen umgestaltet und etabliert. Neben den Beratungsangeboten, die in der Thomaskirche stattfinden werden, soll mit dem Garten einen Treffpunkt geschaffen werden, der Raum für Vernetzung und Partizipation bietet. Ein Ort, an dem man zur Ruhe, in Austausch und ins Machen kommen kann, ist im Viertel dringend nötig. In Köln-Meschenich gibt es bislang keinen vergleichbaren Ort.

Future.Empowerment.Africa e.V. – Investing in African Talent

Der Verein Future.Empowerment.Africa e.V. mit Sitz in Köln steht für die Befähigung engagierter und motivierter Menschen auf dem afrikanischen Kontinent mit Schwerpunkt auf Kenia, um die dortigen Herausforderungen der heutigen Gesellschaft, bezogen auf die Nachhaltigkeitsziele der Vereinten Nationen, mit eigenen Lösungen zu meistern. Auf Social Media gibt der Verein zudem spannende Einblicke in das wirtschaftliche Potenzial des Landes. Das ehrenamtlich engagierte Team sorgt dafür, dass junge Erwachsene einen Hochschulabschluss erhalten können und darüber hinaus durch das Studium begleitet werden. Ein Mix aus Trainings, Mentoring und Netzwerkarbeit bereitet die Studierenden perfekt auf die Arbeitswelt vor und schafft Perspektiven. Die Unterstützung der KG Ponyhof e.V. wird für die Finanzierung des Studiums eines Studierenden verwendet. Hierbei werden Studiengebühren, eine Unterkunft und Lebenshaltungskosten des Studierenden getragen.

Kania e.V., – Lehrerhäuser für die école primaire in Santiguyah, Guinea

Architekturstudierende aus Deutschland und Conakry haben 2018-20 gemeinsam mit der Dorfbevölkerung von Santiguyah, im Landesinneren von Guinea, eine Schule geplant und gebaut. Ein besonderes Interesse galt dem Umgang mit lokalen traditionellen Materialien und Konstruktionstechniken und deren zeitgemäßer Adaptierung. Nun möchte eine Gruppe von am Schulbau Beteiligten aus Deutschland und der Architekturfakultät aus Conakry den Bau von 2 dringend benötigten Wohnhäusern für Lehrer dieser Schule unterstützen. Gemeinsam mit dem guineischen Kollegen Sekou Bangura wurde ein Entwurf ausgearbeitet, welcher zusammen mit dem Dorf umsetzt werden soll.

Happy Senegal Kids Education (Yaha Dib Dance)

Bildung ist die beste Chance, um aus der Armut zu gelangen. Der senegalesische Verein Yaye Dib Dance wurde vor 10 Jahren gegründet und macht sich stark für Kinder aus armen Verhältnissen. Geleitet wird der Verein von Diene Sagna, ein in Deutschland lebender leidenschaftlicher Tanzlehrer für afrikanischen Tanz und seiner in Senegal lebender Schwester. Sie veranstalten jährlich eine Tanzreise im Senegal und sammeln u.a. dabei Spenden für die Kinder. Dabei wurde das Projekt Happy Senegal Kids ins Leben gerufen, um das Schulgeld und Schulmaterialen für etwa 50 Kinder von 4-11 Jahren finanzieren zu können. Zudem werden die Kinder in der Schule mit Essen versorgt. Die Spende der KG Ponyhof fließt mit in die Versorgung der Kinder.

Kölner Seniorengemeinschaft e.V. (KSG)

Mit dem Theaterkurs entdecken Senioren aktiv die Kunst in sich selbst, ihren Biografien, Körpern und Erlebnissen. Dies mit leichtem und lebendigem Zugang. Mit dem Kölner Theaterpädagogen Gerd Buurmann werden im Miteinander kleine Szenen improvisiert, ein konkretes Stück in Rollen aufgeteilt, an Stimmausdruck und Körperpräsenz gearbeitet und gemeinsam Requisiten gebaut. Projektziel: Theaterstück vor Publikum. Ausgaben: Equipment für Bewegungsübungen, Materialien für Kostüme/Requisiten, erfahrene Leitung.

Agora Köln e.V. – „Tag des guten Lebens 2024 in Kalk“

Beim Tag des guten Lebens 2024 wird ein Teil des Veedels Kalk für den motorisierten Verkehr gesperrt. So entsteht viel Platz im öffentlichen Raum, der genutzt werden kann für nachbarschaftliche Aktionen, Kreativität, Begegnungen, Kunst & Kultur sowie der Vorstellung von Vereinen und Initiativen, die sich für Nachhaltigkeit und das gute Leben für alle einsetzen. Die Spendengelder werden für Workshop-Raummieten, die benötige Haftpflichtversicherung sowie zur Bezuschussung der Kosten für die Errichtung der Absperrungen und Halteverbotszonen eingesetzt.

Zeit für Heldinnen e.V.

Von psychisch krank zu seelisch fit – bei Zeit für Heldinnen setzen wir uns für die seelische Gesundheit von Frauen ein. Zum einen, in dem wir Tipps, Tricks und Anleitungen in unseren Videos oder auf unserer Webseite dafür geben, wie du deine seelische Gesundheit stärkst. Zum anderen, in dem wir durch verschiedene Events auf das Thema aufmerksam machen. Mit den Spendengeldern erstellen wir einen online Mitgliederbereich, der ergänzend zu unserer bisherigen Arbeit mit Laptop oder Smartphone 24/7 erreichbar ist und von Expertinnen betreut wird, die aus eigener Erfahrung sprechen.

Förderverein der LVR-Louis-Braille-Schule Düren e.V.

Der Förderverein ist eine Gemeinschaft von Förder*innen der Louis-Braille-Schule. Gemeinsam unterstützt der Verein unterschiedliche Projekte, die der ganzheitlichen Förderung und der Entwicklung der Schüler*innen mit Sehbeeinträchtigung/Blindheit zugutekommen. Sie engagieren sich für eine bestmögliche Integration der Schüler*innen, vor allem auch für jene mit komplexen Beeinträchtigungen. Die Spende der KG Ponyhof soll für die Gestaltung einer Karnevalsfeier eingesetzt werden, um der besonderen Schülerschaft die kulturelle Teilhabe an diesem Brauchtum zu ermöglichen.

SAGE Hospital

Das SAGE Hospital ist ein Krankenhaus im ländlichen Senegal, dass seit 20 Jahren über Spenden finanziert wird. Viele Patienten haben grünen Star und können immer schlechter sehen oder riskieren, ihr Augenlicht komplett zu verlieren. Um dem vorzubeugen, sind Vorsorge- und Früherkennungsuntersuchungen notwendig. Dafür soll bald ein spezielles Gerät, ein Tonometer, gekauft werden. Die KG Ponyhof unterstützt das SAGE Hospital bereits im 3. Jahr, um solche notwendigen Anschaffungen zu finanzieren.

seiSTARK e.V.

Der Kölner Verein seiSTARK e.V. kümmert sich um Frauen in Not. Insbesondere obdachlose Frauen werden allzu oft vergessen und ignoriert. Hunderte obdachlose Frauen leben allein in Köln. Für sie möchte seiSTARK nun mit einem Team von Ehrenamtler*innen Tüten mit wichtigen Hygieneartikeln packen und verteilen, deren Inhalt durch die Spende der KG Ponyhof finanziert wird. Die Aktion hat das Ziel, die Würde dieser Frauen sicherzustellen und ihnen dabei auch ein offenes Ohr für ihre Lage zu schenken.

Einladung zum Sommerfest in der Südstadt!

Das Ponyhof Sommerfest am 5. August am Baui in der Südstadt

Ein Fest in der Südstadt! Umsonst und draußen. Mit ’nem Haufen netter Leute. Mit cooler Musik (voraussichtlich auch LIVE). Mit schönem Kinderprogramm. Mit eiskaltem Kölsch und leckerem Essen. Ehrenamtlich organisiert. Der Gewinn wird gespendet. Kommt vorbei, ladet Freunde und Familie ein und habt einen guten Tag im Herzen der Südstadt. Es gibt wie jedes Jahr einen gechillten DJ Kapellmeister im wunderschönen Innenhof vom Baui, kühle Getränke, leckere Würstchen von der Metzgerei Friedrichs, vegane Waffeln mit süßem und herzhaftem Topping und das große Spielmobil der Stadt Köln.

Gespendet – Danke an alle Weingarten Gäste!

Liebe Weingarten-Gäste,

wir haben euch versprochen zu berichten, was wir als Erlös von unserem Weingarten im Hof der Kartäuserkirche verspenden können. Dieses Versprechen halten wir sehr gerne. Durch euren sensationellen Durst und Appetit auf unsere Verzehr- und Genussangebote konnten wir bislang folgende Projekte unterstützen:

  • 5.000 Euro an Umsteuern – Robin Sisterhood e.V.,
  • 2.500 Euro an FAIRSTÄRKEN e.V.,
  • 8.000 Euro an den Freundeskreis Guatemala e.V.,
  • 6.000 Euro an das Blau-Gelbes-Kreuz e.V.,
  • 3.500 Euro an Start with a Friend Köln,
  • 3.500 Euro an Kalangala Kinder e.V.,
  • 7.500 Euro an Fundacja Akra,
  • 10.600 Euro an das Jugendzentrum Meschenich,
  • 8.000 Euro an den Kölner-Spendenkonvoi e.V.,
  • 2.000 Euro an den Notruf Köln – Frauen gegen Gewalt e.V.,
  • 2.000 Euro an die Kindertagestätte Martha-Mense-Straße in Kalk
  • 10.000 Euro an Gotland e.V..

Danke!

Wir sehen uns hoffentlich 2024 wieder, um im Weingarten „Zusammen etwas anzustoßen“. Oder auch schon vorher, z. B. auf unserem  BierLand – Das 2. Bierfest ohne Tam Tam, am 25. und 26.08. auf dem Gelände von NeuLand.
Eure KG Ponyhof

Danke für die Spenden für unsere Erdbebenhilfe!

Nach dem verheerenden Erdbeben in der Türkei habt ihr in unnachahmlicher Art gespendet und sehr viel Solidarität gezeigt.

Bisher haben wir 25.000€ eurer Spenden in Projekte gesteckt und selber vor Ort eingekauft und Organisationen unterstützt. Was wir mit dem verbleibenden Geld machen und was detailliert mit euren Spenden passiert ist, das berichten wir euch nach dem nächsten Besuch in der Türkei von Hülya in den kommenden Wochen.

Auf den Bildern seht ihr beispielhaft traumatisierte Kinder, die wir vor Ort unterstützt haben. Es war der ausdrückliche Wunsch, dass wir die Fotos und den Dank zeigen, wir hätten es sonst nicht ungepixelt veröffentlicht.

Es ist mehr als furchtbar, wie groß das Leid noch immer ist, dennoch ist es auch schön, die Dankbarkeit zu sehen und die schier unglaubliche Kraft und Hoffnung der Menschen die uns begegnet sind.

Hülya bleibt für uns vor Ort am Ball und wir helfen im Rahmen unserer Möglichkeiten so gut wir können.
Eure KG Ponyhof

„Gemeinsam etwas anzustoßen“ hat funktioniert – Danke!

🍷👋 Liebe Gäste vom Weingarten im Hof der Kartäuserkirche,

als Verein liegen für uns zwei außergewöhnlich intensive Wochen hinter uns und wir müssen kurz durchschnaufen 😅. Deshalb erst mal nur ein kurzes aber großes DANKE 🙏 , bevor wir euch demnächst auch noch über die erzielte Spendensumme für diese Spendenprojekte informieren: Der Plan „Zusammen etwas anzustoßen“ ist definitiv wieder aufgegangen. In sensationellem Maße habt ihr unsere Verzehr- und Genussangebote angenommen und dabei für eine ganz zauberhafte Atmosphäre auf unserer Veranstaltung gesorgt ✨. Eure Freundlichkeit und Dankbarkeit überwog bei weitem (!) kleine Komplikationen, die bei sowas dann medial oft etwas zu viel Betonung erfahren 😉. Wir haben täglich vor Ort und per Nachrichten wirklich sehr viele begeisterte Rückmeldungen erhalten und sind davon berührt. Ganz herzlichen Dank und bis in Kürze!
Eure KG Ponyhof 💙❤️ „„Gemeinsam etwas anzustoßen“ hat funktioniert – Danke!“ weiterlesen

Einladung zum Weingarten 2023 in der Südstadt

Zum dritten Mal dürfen wir in Kölns schönster Location – dem Innenhof der Kartäuserkirche – zu Gast sein und dort einen malerischen Weingarten für euch aufbauen.

Ab dem 28. April  2023 sind wir täglich ab 17 Uhr im Herzen der Südstadt für euch da und füllen euch für die gute Sache ab. An 300 lauschigen Plätzen bieten wir euch eine kleine Auswahl an Weinen und auch Kölsch oder Wiess aus der Flasche. Auch die Kulinarik kommt nicht zu kurz. „Einladung zum Weingarten 2023 in der Südstadt“ weiterlesen